Aktuelles aus dem Ortsverband Roetgen

    100-jährige Linde gerettet

    10.10.2018

    Hinter dem Kindergarten „Wackelzahn“, neben dem Spielplatz an der Marienkapelle, baut die StädteRegion einen neuen Kindergarten. Das ist eine sinnvolle Maßnahme, weil der Bedarf an Kindergartenplätzen beständig steigt. Darin waren sich auch alle Ratsfraktionen einig.

    Allerdings waren wir sehr erschrocken, als wir bei der Durcharbeitung der Beschlussvorlage ganz versteckt Hinweise darauf fanden, dass die uralte Linde hinter dem besehenden Kindergartengebäude „entnommen“ werden sollte. Entnommen meint natürlich fällen. Diese Linde ist über 100 Jahre alt, hat zwei Weltkriege überlebt und bis heute den ehemaligen Schulhof und das ganze Ensemble gestalterisch geprägt. 

    Auf unsere Fragen im zuständigen Bauausschuss, warum die Fällung der Linde geplant sei und welche alternativen Möglichkeiten es gebe, bekamen wir von den  Planern nur äußerst unbefriedigende Antworten. So sei die Zufahrt nur an genau dieser Stelle möglich, da sonst zuviel Gefälle ausgeglichen werden müsse, was sich als nicht richtig herausgestellt hat. Drohszenarien wurden an die Wand gemalt. Eine Änderung der Pläne würde enorme Kosten verursachen (60 000 Euro) und zu unvertretbaren zeitlichen Verzögerungen führen …

    Durch die vehemente Infragestellung dieser Behauptungen durch die Grünen und einen Presseartikel kam Bewegung in die Sache. Bei einer Kampfabstimmung entschied der Gemeinderat am 26.06.18, die Linde zu erhalten. Dabei kam uns die Gemeindeordnung zu Hilfe.

    Die Abstimmung war denkbar knapp: 15 zu 15 Stimmen gegen den Antrag die Linde abzuholzen. Hätte der Bürgermeister umgekehrt abstimmen lassen, also den Antrag, die Linde bestehen zu lassen, zur Abstimmung gestellt, wäre dieser Antrag abgelehnt worden. Bei Stimmengleichheit ist ein Antrag nämlich immer abgelehnt. Wir hatten also ein wenig Glück.

    Im Nachhinein hat sich gezeigt, dass wir recht hatten!

    Die teilweise hanebüchenen Argumente von Seiten der StädteRegion, mit denen im Vorfeld versucht worden war, eine Änderung des Planes zu verhindern, haben sich alle als falsch herausgestellt:

    Behauptung 1: Eine Umplanung kostet mindestens 60 000 Euro kosten. (Konnte im Nachhinein nirgendwo belegt werden!)

    Behauptung 2: Eine Planänderung bedeutet eine Verzögerung von einem halben Jahr. (Die Verzögerung beläuft sich auf allenfalls 3 Monate.)

    Behauptung 3: Es ist nicht klar, wer die Mehrkosten zu tragen hat. Vermutlich würden die  enormen Mehrkosten zu Lasten der Gemeinde gehen. (Die Kosten trägt die StädteRegion als Auftraggeber und Bauherr, wenn es überhaupt zu Mehrkosten gekommen ist.)

    Auch die erstaunliche Behauptung, dass ein Baum für Kinder zu gefährlich sei, weil Äste herunterfallen könnten (Aussage Herr Nießen, ehemals UWG jetzt SPD) ist ja wohl nicht ernst zu nehmen. Mit dieser Argumentation müsste der neu gegründete Kindergartenwald ?? in Rott doch sofort geschlossen werden!)

    Dass sich einige von der SPD noch nicht damit abgefunden haben, dass sie bei der entscheidenden Abstimmung unterlegen waren, zeigt eine Aussage von Herrn Mulorz im letzten Gemeinderat, der behauptete, dass die Umplanung 70 000 € gekostet habe. Er konnte das natürlich auf Nachfrage nicht belegen. Aber warum sagte er das? Vor allem ist er derselbe, der sich mit den Grünen für eine Baumschutzsatzung eingesetzt hat. Rätselhaft…

    Es ist manchmal ein bisschen mühsam, wenn man sich für den Erhalt eines alten Baumes einsetzt, aber es lohnt sich, finden wir. 

     

     

    Schulbaupreis für Roetgens Grundschule

    11.10.2018

    „Schulbaupreis 2018“ - Roetgener Grundschule ausgezeichnet

    In guten Schulgebäuden lernt man besser. – Mit dieser Überzeugung vergaben das Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW und die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr zum dritten Mal den „Schulbaupreis NRW“. Vorrangiges Ziel der Auslobung dieses Preises ist es, die Bedeutung der Architekturqualität von Schulgebäuden herauszustellen und ihren nachhaltigen, positiven Einfluss auf die pädagogische Arbeit in der Schule zu betonen. 50 Schulen aus NRW hatten sich beworben. Unter ihnen wählte eine unabhängige Jury 12 Schulen als gleichrangige Preisträger aus.

    Und eine davon ist unsere Grundschule!

    Am 24. September fand die öffentliche Preisverleihung in Bochum statt. Auch wenn der Preis nicht mit finanziellen Anreizen verbunden war, ließen es sich die Vertreterinnen und Vertreter der Schule, der Gemeinde Roetgen und natürlich des Architekturbüros nicht nehmen, die begehrte Auszeichnung persönlich in Empfang zu nehmen. Es ist eine verdiente Anerkennung der Leistung aller Beteiligten: wertvolle pädagogische Arbeit in einem in gestalterischer und pädagogischer Hinsicht herausragenden Gebäude.

    Gründe der Jury für die Verleihung des Preises

    „Das architektonische Konzept, die zahlreichen An- und Umbauten mit dem Neubau hinter einer einheitlichen Fassade zu vereinen, überzeugt die Jury. Insbesondere der Umgang mit der vorhandenen Topografie, die dazu genutzt wird, den Bürgersaal unter die Erde zu legen, damit keine Pausenfläche verloren geht, wird gelobt. Der Pausenhof wird zum zentralen Element von Gesamtschule, offenem Ganztag und Bürgersaal. Die Einbindung des Bürgersaals in das Gesamtkonzept der Schule ist genauso gelungen wie die Farbauswahl, die im Innenraum deutliche und mutige Akzente setzt. Den Schülern stehen durch das räumliche Konzept neben einer modernen, multimedialen Ausstattung auch zahlreiche Kultur- und Bewegungsangebote zur Verfügung.“

    „Der Präsident der Architektenkammer NRW, Ernst Uhing, ergänzte, dass Schule heute nicht nur Lern- und Lebensort für Kinder und Jugendliche sei, sondern zunehmend auch Funktionen für den jeweiligen Stadtteil übernehme: „Schulen waren schon immer öffentliche Orte“, so Uhing. „Heute sind sie immer öfter auch Orte für die Öffentlichkeit.“ Exemplarisch dafür die Auszeichnung für die Gemeinde Roetgen, die mit der Erweiterung und Sanierung ihrer Ganztagsschule auch einen neuen Bürgersaal geschaffen hatte (kadawittfeld architektur).“

     Quelle: www.aknw.de/nc/aktuell/meldungen/detailansicht/artikel/besser-lernen-in-schoeneren-schule/

    07.03.2017 radtour

    DIE „TOUR BECQUEREL“ STARTET AM SONNTAG, DEN 07.MAI.2017, UM 13.00 UHRBei der als Sternfahrt geplanten Aktion wollen wir aus den fünf Richtungen Vaals, Herzogenrath, Baesweiler, Eifel, Kelmis sternförmig mit dem Fahrrad in die Aachener Innenstadt fahren. Allen Freundinnen und Freunde, für die eine...

    01.03.2017 Lukas Benner

    Am 20.2.96 in Aachen geboren, habe Ich 2014 Abitur gemacht. Nach einem Auslandsaufenthalt in Neuseeland habe ich begonnen Jura zu studieren. Aufgewachsen auf dem Land weiß ich, es mangelt noch an Beratungsangeboten, Kultur und einer gerechten Finanzierung der Kommunen. Es muss möglich sein,...

    28.02.2017 Landtagswahlprogramm

    25.02.2017 Termine

    GRÜNES Kino: im Apollo in Aachen!Ort: Apollo Kino & Bar, Pontstraße 141-149, 52062 AachenEine Kartenreservierung folgt über folgenden Link (die Reservierung verfällt 30 Minuten vor der Vorstellung!): https://goo.gl/forms/bkOodnc9c8bDoI4Q2Weitere Filme folgen im GRÜNEN-Kino.MO 22.10. „Das System...

    25.02.2017 Vorstand

    Christa HenersVorstandsvorsitzendee-mail:christa.heners@gruene-roetgen.de Karl WirtzVorstandsvorsitzendere-mail:karl.wirtz@gruene-roetgen.de Bernhard MüllerBeisitzere-mail: bernhard.mueller@gruene-roetgen.de Manfred JolletKassierer Dörte...

    25.02.2017 Fraktion

    Die Fraktion besteht aus5 Ratsmitgliedern und4 Sachkundigen BürgernBei der letzten Kommunalwahl bekamen die Grünen 17,82 % der Stimmen.

    23.02.2017 Aktuelles

    Quelle: Text und Foto: A. GabbertEifeler ZeitungBau des Edeka-Marktes hat mit Verzögerung begonnen Roetgen. Viele Roetgener Bürger warten darauf, dass es bald wieder einen neuen Edeka-Markt an der Rosentalstraße gibt. Nach dem Abriss des alten Gebäudes hieß es bei einem Pressetermin im Mai dieses...

    23.02.2017 Archiv

    Das neue Grüne BlättchenNr. 86 ist da. grünes blättchen 85grünes blättchen 84 grünes blättchen 83grünes blättchen 82grünes blättchen 81grünes blättchen 80grünes blättchen 79grünes blättchen 78grünes blättchen 77grünes blättchen 76grünes blättchen 75grünes blättchen 74grünes blättchen 73grünes...

    10.05.2016 Start

    Das Kreuz mit der Kreuzung und dem Verkehr auf der B258Von: ag Letzte Aktualisierung: 30. August 2018, 17:41 Uhr Wie können die Belange der Einwohner und Pendler, der Radler, Fußgänger und Autofahrer berücksichtigt werden? Eine Ampel könnte eine Lösung sein. Foto: dpa ROETGEN. Die...