>

Windkraft in Roetgen: der Bauausschuss macht den Weg frei

Es geht voran! Am Dienstag hat der Bauausschuss in Roetgen die Einleitung eines Bauleitplanverfahrens für Windenergieanlagen in Roetgen beschlossen. Ein Ratsbürgerentscheid ist dabei nicht mehr vorgesehen.

Beitrag vom: 23.09.2021

 

Ja, es stimmt, wir Grüne haben uns im September 2020 offen für einen Ratsbürgerentscheid gezeigt, in der Hoffnung, dass dann – bei einem positiven Ergebnis – alle Parteien mitziehen und wir in Roetgen schnell einige Windkraftanlagen verwirklichen können. Als Zeitfenster wurde damals die Bundestagswahl angepeilt. Die UWG hat also ein Jahr Zeit gehabt, einen Ratsbürgerentscheid zu beantragen. Der Bürgermeister hat immer gesagt, er wartet auf einen Antrag aus den Fraktionen… Da ist aber nichts passiert.

Unser Eindruck ist, dass sich vor allem die UWG vor der Entscheidung und der Verantwortung drückten und beides, Entscheidung und Verantwortung, auf die Bürger*innen abwälzen möchte. Wenn das Thema Windkraft in Roetgen so umstritten wäre, wie UWG und CDU suggerieren, warum hat dann eine Mehrheit der Roetgener*innen bei der letzten Kommunalwahl die Parteien gewählt, die fest entschlossen sind, hier Windkraftanlagen umzusetzen?

Erst gestern wurde in der Zeitung über eine Umfrage im Auftrag des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) berichtet: „Eine deutliche Mehrheit der Bundesbürger ordnet dem Klimaschutz für die kommenden Jahre eine herausragende Bedeutung zu.“ 80% befürworten einen klimafreundlichen Umbau der Wirtschaft schon heute. Warum sollte das gerade in Roetgen anders sein? Und nicht nur die Umfragen, auch die Fakten, die Wissenschaft, die Gerichte, alles zeigt in die eine gleiche Richtung: Klimaschutz, und zwar jetzt!

Die Klimakrise ist da, sie hat uns nicht nur eingeholt, sondern überholt. Die Starkregenkatastrophe im Juli und die Dürrejahre mit großen Schäden auch in unserem Wald reichen als Beleg. Die Klimakrise tötet, durch Hochwasser, Stürme, Hitze, Dürre und Hunger. Die Zukunft unserer jungen Generation, ja das Überleben der Menschheit stehen auf dem Spiel. Wie kann man da argumentieren, dass der Anblick eines Windrades im Wald stört. Unbegreiflich! Wir haben keine Zeit mehr zu verlieren und müssen jetzt handeln.

Wir Grüne werden nicht länger warten. Seit vielen Jahren wird über Windkraft in Roetgen rauf und runter diskutiert. Jetzt wird es endlich konkret. Der Bauausschuss hat am letzten Dienstag ein Bauleitplanverfahren eingeleitet, mit dem, wenn es klappt, 3-4 Windkraftanlagen in Roetgen gebaut werden können. Es gibt noch offene Fragen, die aber erst im Verfahren geklärt werden können.
Zusammen mit Photovoltaik-Anlagen auf unseren Dächern, kann Roetgen dann so viel Energie erzeugen, wie wir alle hier für Strom, Heizung und Verkehr brauchen. Das ist ein großer Schritt in Richtung CO2-Neutralität.