Steinkohle in Kolumbien - Das Schicksal der Gemeinde El Hatillo

    Autor: Sophie

    Am Donnerstag, 19. September 2019 findet um 18:30 Uhr im Welthaus in Aachen eine multimediale Präsentation über die Bergbauopfer in Kolumbien statt.

    Termin: 19.09.2019 18:30

     

    Die Journalistin Julia Schmidt berichtet über ihre Eindrücke, Erfahrungen und Herausforderungen in der Umsetzung des Multimedia-Projektes. Im Anschluss an die Präsentation kann mit dem Bundestagsabgeordneten Oliver Krischer über die politischen Dimensionen des Kohleabbaus diskutiert werden. Interessierte sind herzlich eingeladen!

    Die kleine Gemeinde El Hatillo in Nordkolumbien wird verschwinden – geopfert dem Abbau der Bodenschätze durch internationale Konzerne. Die Bewohnerinnen und Bewohner werden umgesiedelt. Welche sozialen, ökologischen und gesundheitlichen Folgen hat der exzessive Kohleabbau in der Region Cesar für diese kleinbäuerlich geprägte Bevölkerung? Diesen Fragen geht das Multimedia-Projekt «Memorias de Tierra – Das Schicksal von El Hatillo» nach.

    Mit Virtual-Reality-Brillen können Interessierte sich selbständig im Dorf bewegen und den Alltag der Bevölkerung von El Hatillo und die Auswirkungen der Umweltzerstörung selbst erleben.

    Hier könnten Sie sich eine Karte anzeigen lassen.

    Durch die Nutzung der Mapbox Tiles API können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Ihrer IP-Adresse an Mapbox in den USA übertragen werden.
    www.mapbox.com/privacy/

    Karteninhalte anzeigen

    Welthaus Aachen
    19.09.2019 um 18:30 Uhr

    An der Schanz 1
    52064 Aachen


    Zurück zu Aktuelles