Laufzeitverlängerung für Tihange 3 und Doel 4 über 2025 hinaus?

    Autor: Wilfried

    Beitrag vom: 04.12.2019

     

    Geht es nach dem Willen der flämischen Ingenieursvereinigung IE-net bleiben die Atomkraftwerke Tihange 3 und Doel 4 noch weit bis über 2025 am Netz. Sowohl Tihange 3 als auch Doel 4 werden dann 40 Jahre alt sein. 2025 sollten sie eigentlich abgeschaltet werden.In der gestern vorgestellten Studie "Energie: Ursache und Lösung des Klimaproblems -Sechs strategische Empfehlungen von Ingenieuren für Politiker" fordert IE-net von der Politik: "Verschieben Sie die Schließung von Doel 4 und Tihange 3, um die Energiewende zu erleichtern, einschließlich der Sicherheit der Stromversorgung. Dies gibt mehr Zeit für nachhaltigere Lösungen."Für Gisela Nacken, Vorsitzende des Kreisverbandes Aachen von Bündnis90/Die Grünen, ist das ein vollkommen haltloser Standpunkt: "Wir lehnen jede Laufzeitverlängerung der AKW in Belgien ab, da das Risiko für die Bevölkerung nachweislich viel zu hoch ist."In Tihange 3 kam es in der Vergangenheit mehrfach zu Störfällen:  Am 30. November 2014 ereignete sich außerhalb des nuklearen Bereichs  eine Explosion mit anschließendem Feuer an einem Transformator, was zu einer Abschaltung von Tihange 3 führte. Im September 2018 wurde Betonzerfall in den Bunkern, die die Notfallsysteme beherbergen, festgestellt.

    Die Studie könnt ihr hier downloaden: https://www.ie-net.be/sites/default/files/bestanden/201901016%20expertgroep%20ienet%20visienota%20energie%202050%20hr.pdf

    Themen:
    • #Atomkraft
    • #Tihange
    • #Energie


    Zurück zu Aktuelles