>

Beschluss gegen die belgische Laufzeitverlängerung für Atommeiler

Unsere Proteste werden erst enden, wenn der letzte Meiler vom Netz gegangen ist.

Beitrag vom: 22.09.2022

 

 „Unsere Proteste werden erst enden, wenn der letzte Meiler vom Netz gegangen ist.“, so lautet der Beschluss unserer Kreismitgliederversammlung am Samstag.

In den letzten Tagen war viel Bewegung in der Berichterstattung über die belgischen Atomkraftwerke. Die maroden Meiler Tihange 2 und Doel 3 werden in Kürze vom Netz gehen. Das begrüßen wir ausdrücklich und sehen es auch als Erfolg für die Bewegung gegen Atomkraft an! Aber für die anderen Meiler bleibt der Ausstieg in 2035 – zehn Jahre später als ursprünglich geplant.

Wir sind der Meinung: Auch die aktuelle Energiekrise ist kein Grund für eine Laufzeitverlängerung von einer gesamten Dekade. Mit Energiesicherheit ist das nicht zu begründen – nur mit wirtschaftlichen Interessen des Betreiberkonzerns.

Das einstimmige Votum der anwesenden Mitglieder auf der Versammlung bedeutet auch starken Rückhalt für die Planung unserer traditionellen GRÜNEN Sternfahrt gegen Atomkraft für das nächste Jahr.